Kommunikation im Krankenhaus

SieperTrainings – IHR deutschlandweiter Spezialist für gelungene Kommunikation im Krankenhaus

Patienten und deren Angehörige sind im Krankenhaus mit einer für sie extrem ungewohnten Situation konfrontiert. Sie betreten unbekanntes Terrain, geben ihre Selbstbestimmung an der Eingangstür ab und fühlen sich dabei häufig ängstlich, hilflos, ausgeliefert und alleingelassen.

Auf der anderen Seite sehen sich Klinikmitarbeitende seit Jahren mit einer ihnen gegenüber stetig wachsenden Anspruchshaltung konfrontiert. Die gleichzeitig vielerorts bestehende Personalknappheit und der Kostendruck führen dazu, dass die Arbeit im Krankenhaus von vielen Klinikmitarbeitenden als überdurchschnittlich herausfordernd angesehen wird.

In diesen speziellen Kontext ergibt sich eine Vielzahl von Fragestellungen, deren adäquate Beantwortung neben der Qualität der medizinischen Versorgung über Erfolg und Misserfolg im Wettbewerb entscheidet:
Wie kann man sich in dieser Situation den Umgang mit Patienten und deren Angehörigen erleichtern? Wie gelingt es trotzdem, Kundenbindung- bzw. gewinnung durch eine gelungene Kommunikation zu betreiben? Wie können Konflikte (sowohl mit Patienten als auch mit Kollegen) deeskaliert und gelöst werden? Wie können Arbeitsprozesse und das gemeinsame Miteinander zwischen verschiedenen Berufsgruppen optimiert werden? Was macht eine gelungene Teamarbeit aus und wie können Führungskräfte trotz hoher Arbeitsbelastung die eigenen Mitarbeiter weiterentwickeln? Wie ist die neue, junge Mitarbeitergeneration (Generation Y) zu motivieren? Usw....

Stöbern Sie in dem Seminarprogramm und lassen Sie sich von den Inhalten inspirieren.
Die vorgestellten Seminare setzen den absoluten Qualitätsstandard in dieser Branche und zwar garantiert (lesen Sie hierzu auch Stimmen von Kunden und Seminarteilnehmern hier).

Die TeilnehmerInnen werden Ihnen diesen Qualitätsanspruch nach der Schulung bestätigen. Ist dies nicht der Fall, erhalten Sie Ihr Geld zurück!

Alle Fortbildungen können berufsgruppenübergreifend oder speziell auf die Erfordernisse einzelner Berufsgruppen, bspw. Ärzte, Pflegedienst oder Empfangsmitarbeiter zugeschnitten werden.

Profitieren Sie von meiner langjährigen Erfahrung aus der Tätigkeit als Trainer für mehr als 70 Krankenhäuser!

Folgende Aspekte stehen bei jedem Seminar im Vordergrund:

  • Kritische Reflexion eigener Verhaltensmuster
  • Veränderung der Einstellung bzw. Sichtweise auf die angesprochenen Themen
  • Bewusstwerden der Wirkung bestimmter Formulierungen und möglicher Alternativen dazu
  • Erarbeitung praxisrelevanter, konkreter & direkt umsetzbarer Werkzeuge für den Berufsalltag

Sie finden Ihr Wunschthema nicht?
Nach einer Bedarfsanalyse erstelle ich Ihnen auch gerne ein individuelles Angebot.

Leistungen

Mehr als nur die Durchführung eines Seminartages ...

Folgende Punkte umfassen die Leistung bei der Buchung eines Seminars:

  • individuelles Vorgespräch mit dem Auftraggeber zur Klärung der Lernziele
  • Befragung der Seminarteilnehmer zu ihren „Baustellen“
  • Die Seminarvorbereitung
  • Erstellung individueller Übungen
  • Seminarunterlagen
  • Teilnahmezertifikate
  • Feedbackgespräche mit Ihnen als Auftraggeber und den Teilnehmern
  • Trainerhotline für die SeminarteilnehmerInnen

Was kostet das?

In Abhängigkeit des Umfangs der Schulungsmaßnahme erstelle ich Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Seminare

Die Kraft der Sprache – Optimale Patientenkommunikation

Diese Schulung verbessert die Außenwirkung Ihres Hauses, da Ihre Mitarbeiter gezielter, reflektierter und professioneller mit Patienten und deren Angehörigen umgehen. Gleichzeitig werden Ihre Mitarbeiter entlastet, da sie Methoden und Werkzeuge erhalten, mit deren Hilfe sie reibungsloser arbeiten können.

gesamte Seminarbeschreibung anzeigen (PDF)
Pressebericht, Neue Osnabrücker Zeitung, 22.04.2016 (PDF)

Umgang mit schwierigen Patienten & Angehörigen

Alle kennen ihn, den schwierigen Angehörigen oder Patienten. Im Gespräch mit Pflegenden und Ärzten stellt sich allerdings heraus, dass sich hinter dem Begriff „schwierig“ oft ganz andere Zuweisungen verbergen. Die einen meinen mit schwierig die kritischen Angehörigen, andere empfinden den Umgang mit diesen eher als leicht. Dafür empfinden Sie aggressive oder unzugängliche Menschen als schwierig. So scheint es kein einheitliches Bild von schwierigen Angehörigen zu geben. Vielmehr bezeichnen wir die als schwierig, für die wir noch keinen passenden Zugang haben.

In diesem Seminar erkennen die TeilnehmerInnen, dass der Andere keine „Schuld“ hat, sondern dass ihnen bisher einfach das passende Werkzeug für einen erfolgreichen Umgang fehlt.

gesamte Seminarbeschreibung anzeigen (PDF)

Wertschätzender Umgang mit Kolleginnen & Kollegen

In Theorie und Praxisübungen lernen die Teilnehmer Elemente wertschätzender Kommunikation kennen, legen Standards im Umgang miteinander fest und üben, sich selbst und ihren Gegenüber wahrzunehmen. Der Erfolg auf den Stationen und in den unterschiedlichen Arbeitsbereichen einer Klinik hängt von der eigenen Fähigkeit ab, mit unterschiedlichen Charakteren umzugehen. Denn nur wenn Mitarbeiter die eigenen Stärken und Schwächen und auch diejenigen der Kollegen kennen und schätzen, können sie erfolgreich zusammenarbeiten. Wertschätzung und Anerkennung schaffen Motivation und Freude an der Arbeit.

gesamte Seminarbeschreibung anzeigen (PDF)

Professioneller Umgang mit Beschwerden

Bei der Arbeit mit Patienten, Angehörigen, Mitarbeitern und Kollegen kann es immer wieder zu Beschwerden kommen. Zugegeben, niemand hört gerne Beschwerden über sich. Je nach Art und Weise der Beschwerde kratzen Sie am persönlichen Stolz, am eigenem Selbstverständnis oder der Arbeitsethik und Professionalität. Vielleicht erzeugt es auch Unsicherheit, was die Folgen einer solchen Beschwerde sein könnten. Man möchte ja möglichst fehlerfrei und perfekt arbeiten. Eine Beschwerde macht jedoch deutlich, dass dieses Ziel nicht erreicht wurde.

Auch wenn es aus der Sicht der Mitarbeiter oft anders aussieht, aus der Sicht der Beschwerdeführer sind Ihre Anliegen sicherlich gerechtfertigt. Daher gilt es, auch scheinbar unangemessene Beschwerden ernst zu nehmen und professionell zu reagieren.

Es gibt schließlich keinen besseren Gradmesser für die Zufriedenheit eines Patienten als eine produktive Beschwerde. Daher gilt es, Beschwerden zu stimulieren – nicht zu vermeiden.

Denn der richtige Umgang mit Beschwerden dient nicht nur dem Ruf des Krankenhauses, er schont auch die Nerven der Mitarbeiter und verbessert das Betriebsklima.

gesamte Seminarbeschreibung anzeigen (PDF)

Bei uns sind Sie in guten Händen - Kommunikation für Ärzte leicht(er) gemacht

Zeitmangel und hohe Komplexität bestimmen den Krankenhausalltag. Gleichzeitig soll der Patient gut aufgehoben, professionell betreut und ausreichend informiert sein. Diesem Spagat können Ärzte durch eine gelungene Kommunikation entgegenwirken.

Die Kommunikationskompetenz eines Arztes ist von zentraler Bedeutung für die Entwicklung, die Qualität und den Erfolg der Behandlung eines Patienten. Eine gezielte verbale und nonverbale Kommunikation gestaltet Abläufe reibungsloser, vermittelt dem Patienten Sicherheit, entschärft Konfliktsituationen und beugt Mißverständnissen vor. Hier macht manchmal nur ein kleines Wort den großen Unterschied.

gesamte Seminarbeschreibung anzeigen (PDF)

Generation Y - Konflikte & Lösung im Umgang mit einer neuen Mitarbeitergeneration

Für viele sind sie nicht wirklich greifbar und manch einer versteht sie überhaupt nicht: Die Generation Y. Also die Generation der nach 1980 Geborenen, die sogenannten Digital Natives. Doch genau diese Generation gewinnt zunehmend an Bedeutung und stellt mittlerweile in vielen Krankenhäusern die Mehrzahl der Beschäftigten. Die Angehörigen der Gen Y bringen große Potenziale mit, die erschlossen werden wollen. Aber sie fordern auch andere Dinge ein als ihre Vorgängergenerationen. Sie schätzen flexible und mobile Lebensstile und haben einen starken Willen ihr “eigenes Ding” zu machen.

Die Integration und Entwicklung dieser Mitarbeiter stellt für Führungskräfte aus anderen Generationen eine besondere Herausforderung dar.

gesamte Seminarbeschreibung anzeigen (PDF)

Teamentwicklung

Teams begegnen uns heutzutage in fast allen Lebensbereichen. Es ist Trend, „ein Team“ zu sein. Doch nur selten wird hinterfragt, was eine Gruppe von Menschen zu einem richtigen Team macht und welche Vorraussetzungen erfüllt sein sollten, damit Teams tatsächlich gut zusammenarbeiten können.

Die Pflegekräfte im Nachtdienst bezeichnen sich selber häufig als Einzelkämpfer, während andere Mitarbeitende regelmäßig unzufrieden sind, sobald sie auf einer anderen Station aushelfen sollen („In dem anderen Team fühle ich mich nicht wohl. Ich gehöre nicht dazu.“). Außerdem sind die Ärzte ohnehin eine eigene Gruppe für sich?! Doch ist das wirklich so?

gesamte Seminarbeschreibung anzeigen (PDF)

Professionelle Kommunikation als Führungsinstrument

Wir erleben täglich, dass eine gelungene Kommunikation wesentlich und unentbehrlich im Berufsleben ist. Bei der Arbeit mit Kunden, Interessenten oder Kollegen wird die Beziehung zu jedem Einzelnen durch das „miteinander sprechen“ gestaltet. Aufgrund von Störungen in der Kommunikation kann es dabei jedoch immer wieder zu Konflikten kommen.

In diesem Seminar geht es um einfache Kommunikationstechniken, mit denen Ihre MitarbeiterInnen in Zukunft in der Lage sind, viele Konflikte im Vorfeld zu vermeiden oder im beidseitigen Einvernehmen zu lösen. Diese helfen insbesondere bei schwierigen Mitarbeitergesprächen, Beschwerdeannahmen oder Streitigkeiten mit Kollegen.

gesamte Seminarbeschreibung anzeigen (PDF)

Konstruktive Feedbackgespräche

Jede Führungskraft erlebt es in einer gewissen Regelmäßigkeit: Feedbackgespräche sind im Arbeitsalltag unausweichlich. Jedoch empfinden viele Menschen Feedbackgespräche häufig als unangenehm, anstrengend und teilweise sogar auch als sehr verletzend.

Wie können Feedbackgespräche so geführt werden, dass beide Seiten zufrieden aus dem Gespräch heraus gehen? Wie geht man mit möglichen Rollenkonflikten
um? Welche Einstellungen zu Feedbackgesprächen sind förderlich? Was macht konstruktives Feedback aus? Durch welche Gesprächstechniken können Feedbackgespräche situations- und typgerecht optimiert werden?

gesamte Seminarbeschreibung anzeigen (PDF)

Kommunikationsquadrat nach Schulz von Thun

Das sog. Kommunikationsquadrat nach Schulz von Thun scheint in der Personalentwicklung auf den ersten Blick ein alter Hut zu sein: Viele Seminarteilnehmenden haben schon in ihrer Schulzeit zum ersten Mal davon gehört, (fast) jeder Trainer hat damit schon mal in Fortbildungen gearbeitet und vielerorts wird bereits die Frage gestellt: „Schulz von Thun, lebt der eigentlich noch?“ (Er ist übrigens quicklebendig und aktiv).

In diesem Seminar werden Fragen thematisiert wie: Was kann man anfangen mit dem Modell und was nicht? Typische Missverständnisse im Umgang mit dem Modell. In welcher Verbindung steht es zu anderen Modellen? Welches Kommunikationsrepertoire verbindet sich mit den vier Seiten? Warum wird zwischen einer Du-Botschaft und „Beziehungsdefinition“ unterschieden?

gesamte Seminarbeschreibung anzeigen (PDF)

Qualitätsgarantie

Die Beschreibung des Geschmacks einer bisher nicht gegessenen Frucht ist nur begrenzt hilfreich.

Im Weiterbildungssektor gibt es eine nahezu unüberschaubare Anzahl von Anbietern. Insbesondere bei der ersten Seminarbuchung kaufen Sie daher die sprichwörtliche „Katze im Sack“. Versprechen können viele Anbieter Vieles und es gibt auch einige, die diese Versprechen einhalten. Doch wie genau können Sie sicher gehen, dass Sie auch einen davon erkennen und die gewünschte Qualität erhalten?

  1. Meine Seminarbeurteilungen sprechen für sich: Auf einer Skala von 1-4 habe ich aus einer Stichprobe von insgesamt 150 Seminaren themenübergreifend ein durchschnittliches Gesamturteil von 1,07 erzielt.
  2. In der Rubrik Referenzen finden Sie Kundenstimmen und Rückmeldungen von Seminarteilnehmern.
  3. Gerne gebe ich Ihnen die Kontaktdaten der Ansprechpartner von Unternehmen, für die ich bisher tätig gewesen bin. Dort können Sie sich direktes Feedback holen.
  4. Informieren Sie sich über meine kostenlosen Schnupperseminare: Ich biete zu verschiedenen Themen kostenlose Kurzseminare an. Hier können Sie mich als Trainer „live“ erleben und sich mit meiner Arbeitsweise vertraut machen. Außerdem erhalten Sie einen ersten Einblick in die behandelten Themen. Um über aktuelle Termine auf dem Laufenden gehalten zu werden, abonnieren Sie bitte einfach den Newsletter.
  5. Vereinbaren Sie mit mir ein persönliches Gespräch. Dies ist noch immer der beste Weg, um sich ein Bild eines möglichen Kooperationspartners zu machen.
  6. Und wenn Sie das noch nicht überzeugt, mache ich Ihnen folgendes Angebot: Meine Rechnung ist nur gültig, wenn Ihre Mitarbeiter von dem Seminar begeistert sind. Den Gradmesser hierfür legen Sie als Kunde fest!

 

Sollte ich mit meinen Kompetenzen Ihren Schulungsbedarf nicht abdecken können, empfehle ich Ihnen auch gerne einen/eine entsprechende/n Kollegen/Kollegin.

Vor- und Nachbereitung

Zur Vorbereitung auf ein Seminar findet stets ein Vorgespräch zur genauen Klärung des Schulungsbedarfs und der Lernziele statt. Darüber hinaus werden auch die Teilnehmer im Vorfeld der Schulung zu ihren inhaltlichen Wünschen befragt, um die Bearbeitung der richtigen und wichtigen Themen sicherstellen zu können. Je nach Situation eignet sich hierfür ein persönliches Kennenlernen, ein Telefonat oder ein Fragebogen besser.

Nach dem Vorgespräch werden die Übungen an tägliche Arbeiten / Situationen der TeilnehmerInnen angepasst. Dadurch wird der Wissenstransfer optimiert, da die TeilnehmerInnen ihre Aufgaben in den Übungen wiederfinden. So entdecken Sie oft neue Lösungen für tägliche Aufgaben.

Nach dem Seminar notieren sich die TeilnehmerInnen die Dinge, die sie übernehmen oder ausprobieren wollen. Ich erhalte eine versiegelte Kopie der Teilnehmerziele und schicke diese einige Wochen später den Teilnehmern der Veranstaltung zur Erfolgskontrolle postalisch zu. Hierdurch können die Teilnehmer überprüfen, welche Ziele sie bereits erreicht haben und ob ggf. einzelne Bausteine der Alltagsroutine zum Opfer gefallen sind. Durch die erneute Erinnerung lassen sich diese Dinge wieder auffrischen.

Oft ist auch eine Nachbesprechung oder ein Refresh eine gute Gelegenheit, noch einmal individuelle Hilfestellung für schwierige Situationen zu erhalten.

Keynote Speaker gesucht? Vorträge zu Ihrem Wunschthema

Sie sind auf der Suche nach einem Referenten für einen Kurzvortrag oder möchten eine Seminarreihe durch eine Präsentation auf einer Fachtagung einläuten? Sie benötigen neue Denkanstöße und wollen diese in unterhaltsamer, kurzweiliger Art und mit nachhaltiger Wirkung bei einem Workshop vermittelt bekommen?

Ob als Großveranstaltung oder interaktive Arbeit in einem „kleinen“ Plenum: Ich konzipiere einen entsprechenden Vortrag für die Veranstaltung zu Ihrem Wunschthema. Die genauen Inhalte stimme ich gerne mit Ihnen ab.

Eine Auswahl möglicher Vortragsthemen:

  • Unnötigen Widerstand durch gelungene Kommunikation vermeiden
  • Feedback geben und nehmen
  • Beschwerden leicht(er) gemacht
  • Die Kraft der Sprache

AGB • Allgemeine Geschäftsbedingungen